Russische Version Deutsch Version Englisch Version Polen Version Zurückgehen Hauptseite
Über die firma

ie Gesellschaft "Filter Service" ist im Bereich Laboruntersuchungen, Produktion von Filtermaterialien und persönlicher Schutzausrüstung (Atemschutzgeräten) tätig.
 

Geschäftsführer des Unternehmens sind Dr. Ing. Jacek Krzyżanowski, Mag. Krzysztof Wojtas und Mag. Adam Jabłoński.

Die Firmengründer, Herrn Jacek Krzyżanowski und Mirosław Jabłoński, beschäftigen sich mit der Herstellung von Filterstoffen seit 1977.

Sie fingen an, ihre berufliche Tätigkeit beim Institut für Textiltechnik in Łódź (polnisch: Instytut Włókiennictwa) auszuüben, wo sie die an der Nutzung der elektrostatischen Anziehungskräfte in der Aerosolfiltration arbeiteten. Die von Herrn Jacek Krzyżanowski und seinen Mitarbeitern entwickelte Methode zur Faserherstellung durch das Auseinanderblasen des geschmolzenen Polymers im druckluftthermischen Verfahren wurde zum Meilenstein in ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit.

GESCHICHTE DES UNTERNEHMENS

1987

  • Entstehung eines privaten Produktionswerkes im Rahmen der Handwerkergenossenschaft "Elektrometal".

1990

  • Beginn der Produktion von Filterhalbmasken Typ FM-O/15-I und FM-0/17-IIP1. Die Halbmaske Typ FM-0/17-IIP1 war die erste polnische Halbmaske, die die Anforderungen der Polnischen Norm PN-92 erfüllte.

1992

  • Umwandlung des Unternehmens in die Gesellschaft bürgerlichen Rechts "Filter-Service".

1995

  • Verleihung der Firma Filter-Service des Status der geschützten Werkstatt durch PFRON aufgrund des Bescheides D/01512.
  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz und Betriebssicherheit in Bydgoszcz GOLDENE MEDAILLE für die Halbmaske Serie FM-0/30 P3S – das erste polnische Produkt dieser Klasse.

1996

  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz in Kattowitz - AUSZEICHNUNG im Bereich persönliche Schutzausrüstung für die modernen trapezförmigen Halbmasken.
  • Fachmesse für Berufskleidung in Łódź ZWEITER PLATZ in der Kategorie "Das beste Produkt" für die Halbmaske Typ FM-0/28 P2S – die erste polnische Halbmaske als Schutz gegen Schwefelsäuredämpfe und Bleistaub.

 

1997

  • Einführung des Qualitätssystems ISO 900 für folgende Produkte: Filterhalbmasken, Filter für die Gummihalbmasken, Erdölsorbens, Ein- und Auslauffilter für Staubsauger, Filterfasern, Filterbeutel und Filtersäcke, Filter für die Myzelproduktion.
  • Fachmesse für Arbeit in Stettin GOLDENE MEDAILLE für die Halbmaske Typ FM-0/28 P2S

 

1998

  • Fachmesse für Arbeit in Stettin SILBERNE MEDAILLE für die Halbmaske Typ FS-17/P1- die erste polnische Halbmaske mit der CE-Kennzeichnung.
  • Fachmesse für Berufskleidung, POKAL DES BEZIRKSARBEITSINSPEKTORS für die Halbmaske Typ FM-0/30 P3S

1999

  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz und Betriebssicherheit in Bydgoszcz GOLDENE MEDAILLE für die Halbmaske Typ FS-55V/P2SL – das erste polnische Produkt dieser Klasse
  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz in Kattowitz GOLDENER LORBEER DES OBERARBEITSINSPEKTORS für die Halbmaske Typ FS-55V/P2S.
  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz, Feuerschutz und Rettungswesen SAWO in Posen - Auszeichnung im Wettbewerb GUTES PRODUKT MERKURY für dieselbe Halbmaske.

2001

  • Erweiterung des Leistungsspektrums im Bereich Herstellung von Filterfasern. Das Angebot umfasst die Fasern für die trockene und nasse Filtration.

2002

  • Umwandlung der Firma Filter-Service in die Gesellschaft mit beschränkter Haftung.
  • Verleihung einer angesehenen Auszeichnung - Werbe-Wappen „JETZT POLEN“ für die Filterhalbmasken in der XII. Ausgabe des Wettbewerbs.
  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz, Feuerschutz und Rettungswesen SAWO 2002, GRAND PRIX SAWO 2002 in der Kategorie persönliche Schutzausrüstung für die Filter Serie 801F P1 i 802F P2 nach PN-EN 143:2000.

2003

  • Zertifizierung des Qualitätssicherungssystems nach ISO 9001:2001.
  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz, Feuerschutz und Rettungswesen SAWO 2003 in Posen, GOLDENE MEDAILLE in der Kategorie persönliche Schutzausrüstung für die Filterhalbmasken Serie FS 800 und FX 2000 nach EN 149:2001.

2004

  • Mit dem Werbe-Wappen "JETZT POLEN" wurden die Produkte in der XIV. Ausgabe des Wettbewerbs ausgezeichnet, die die Anforderungen der Norm EN 149:2001 erfüllen. Dazu gehören zwei Halbmaskenserien: Formhalbmaske Serie FX 2000, und vertikal gefaltete Halbmaske Serie FS 800.

2005

  • Die Firma FILTER SERVICE Sp. z o.o. trat als führender Hersteller von Staubhalbmasken der Polnischen Technologischen Plattform „Betriebssicherheit in Przemysl” bei.
  • Teilnahme der Firma an der XVII. Internationalen Fachmesse für Arbeitsschutz, Feuerschutz und Rettungswesen SAWO’2005 in Posen.

2006

  • Teilnahme der Firma an der Fachmesse A+A in Düsseldorf neben mehr als 1370 Austellern aus ganzer Welt im Bereich persönliche Schutzausrüstung, Rettungs- und Rehageräte. Die Besucherzahl betrug 54 250.
  • Teilnahme der Firma FILTER SERVICE Sp. z o.o. als Aussteller am XII. wissenschaftlich-technischen Symposium „CHEMIE 2006” in Plock – Präsentation von Produkten der Firma, der persönlichen Schutzausrüstung und Umweltschutzgeräten.
  • Auszeichnung der Firma FILTER SERVICE mit dem GRAND PRIX-PREIS SAWO'2006 in Posen für die Filterhalbmaske Typ FS-30 V FFP3 D im Bereich persönliche Schutzausrüstung. Der Preis wurde Herrn Adam Jabłoński von der Oberarbeitsinspektorin und Arbeitsministerin Frau Bożenna Borys-Szopa und den Vorstandsvorsitzenden der Internationalen Fachmesse in Posen Herrn Bogusław Zalewski übergeben. Die Halbmaske ist das erste in Polen zertifizierte Produkt, das die Anforderungen der variablen Durchdringung über einen Zeitraum erfüllt.
  • Gemäß dem Bescheid des Vorstands wurde das integrierte Managementsystem in Bezug auf die dynamische Entwicklung des Unternehmens nach PN-EN ISO 9001, PN ISO 14001, PN-N 18001 zertifiziert.
  • Am 09.06.2006 bewertete der Technische Ausschuss für die Zertifizierung der Managementsysteme des Polnischen Forschungs- und Zertifizierungszentrums (polnisch: Instytut Certyfikacji Systemów Zarządzania Polskiego Centrum Badań i Certyfikacji) positiv das Ergebnis des Audits, das vom 11. bis zum 12. Mai 2006 bei der Firma FILTER SERVICE Sp. z o.o. durchgeführt wurde.
  • In Bezug darauf erhielt die Firma das ZERTIFIKAT DES INTEGRIERTEN MANAGEMENTSSYSTEMS (Qualität – Betriebssicherheit und Arbeitsschutz - Umwelt) Nr. JBS-123/1/2006
  • Teilnahme an der XII. Internationalen Fachmesse für Giessereitechnik METALL 2006 in Kielce – Auszeichnung der Filterhalbmaske Typ FS 30V FFP3 D.

2007

  • Einführung der Filterhalbmasken mit Ventil Typ FS 900 SENSITEC durch die Firma FILTER SERVICE.
  • Teilnahme an der Fachmesse A+A in Düsseldorf – Auszeichnung der Firma Filter Service als führenden Hersteller der persönlichen Schutzausrüstung.

2008

  • Inverkehrbringen der ersten in Polen Mehrwegstaubfilter mit Bajonettverbindung Serie E 952 P2 R und EW 952 P2 R, die die Anforderungen der Norm PN EN 143:2000/A1:2006 erfüllen (Prüfung unter Einsatz von Parrafinölnebel).
  • XIX. Ausgabe der Internationalen Fachmesse für Arbeitsschutz, Feuerschutz und Rettungswesen SAWO'2008. Auf der Messe präsentierte die Firma FILTER SERVICE die neuen Halbmasken Serie 900, die eine günstige Alternative auf dem Markt ist sowie die Mehrwegfilter Serie E 952 P2 R und EW 952 P2 R für die Halbmaske Typ EURMASK ETNA.
  • Abschluss eines langjährigen Programms „Die neue Generation von Filtermaterialien unter Einsatz von Nanofasern und Modifikatoren”, das durch das Zentrum für Fortgeschrittene Menschenfreundlichen Textiltechnologien PRO HUMANO TEX mit Sitz in Lodz koordiniert wurde. Infolge dessen wurden die Filter BIO E 953 P3 R und BIO S 953 P3 R entwickelt, die zertifiziert und in den Verkehr gebracht wurden. Nach dem Verbinden mit der Halbmaske Typ EURMASK ETNA (E) bzw. SECURA 2000 (S) dienen sie als Atemschutz gegen Staub, Dämpfe und flüssige Aerosole bis 50 x NDS sowie biologische Gefahren mit einem Durchmesser von mehr als 0,3 µm.
  • Teilnahme an der XIV. Fachmesse für Giessereitechnik "Metall' 2008" in Kielce. Die Firma FILTER SERVICE Sp. z o.o. wurde für ihre neuesten Produkte, sog. Filterhalbmaske FX CODE 2025 FFP2 D und Mehrwegstaubfilter Typ E 952 P2 R, EW 952 P2 R und BIO E 953 P3 R für die Halbmaske Typ EUROMASK ETNA ausgezeichnet.
  • Wandel bei der Firma FILTER SERVICE Sp. z o.o.: Abschluss der neuen Investition und das Inverkehrbringen der Mehrwegfilter Typ E 952 P2 R i EW 952 P2 R sowie Filterhalbmasken Typ FX 2025 FFP2 D R.
  • Die Filterhalbmasken FX CODE 2025 FFP2 D und die Mehrwegstaubfilter E 952 P2 R, EW 952 P2 R und BIO E 953 P3 R für die Halbmaske Typ EUROMASK ETNA wurden auf der Fachmesse METALL ' 2008 in Kielce ausgezeichnet.

2009

  • Änderung der Zertifizierungsstelle, die das Integrierte Managementsystem zertifizierte.
  • Erwerb des Zertifikats über die Erfüllung der Anforderungen der Normen PN-EN ISO 9001:2009, PN-EN ISO 14001:2005 und PN-N-18001:2004, das durch das polnische Zentrale Institut für Arbeitsschutz beim Staatlichen Forschungsinstitut ausgestellt wurde.
  • Teilnahme an der IV. Fachmesse für Schweitechnik und Schweissanlagen „Schweisstechnik”.
  • Teilnahme an der nächsten Ausgabe der Fachmesse A+A in Düsseldorf, auf der die Firma Filter Service als führender Hersteller der persönlichen Schutzausrüstung ausgezeichnet wurde.

2010

  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz, Feuerschutz und Rettungswesen SAWO'2010 in Posen, GRAND PRIX SAWO 2010 in der Kategorie „Persönlichen Schutzausrüstung“ für die Mehrwegfilter Typ E 953 P3 R.
  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz, Feuerschutz und Rettungswesen SAWO'2010 in Posen, ACANTHUS AUREUS für den besten Stand in der Kategorie Marketingstrategie der Firma.
  • Internationale Fachmesse für Arbeitsschutz, Feuerschutz und Rettungswesen SAWO'2010 in Posen, HOHES NIVEAU – Auszeichnung des Verlags ELAMED für die Verbreitung der entsprechenden Auswahl und Nutzung der persönlichen Schutzausrüstung.
  • XVI. Fachmesse für Giessereitechnik METALL in Kielce, MEDAILLE für die Filterhalbmasken mit dem BIOSCHUTZ.
  • Inverkehrbringen der superbilligen Halbmasken Serie FS 900 A. Diese modernen Produkte erfüllen die Anforderungen der geltenden europäischen Normen und werden im Ultraschallverfahren unter Einhaltung der Herstellungsvorschriften gemäß dem Integrierten Managementsystem hergestellt.
  • Die Maske PANAREA 7000 der Fa. FILTER SERVICE. Die Maske PANAREA 7000 ist die hochwertige Vollmaske für professionelle Zwecke und verschiedene Einsatzbereiche.

2011

  • Inverkehrbringen einer neuen komfortablen Mehrwegfiltermaske der Klasse P2 nach EN 149:2001 mit einer Erweiterung A1:2009. Die Mehrweghalbmaske Typ 2026 V FFP2 R D wurde für die anspruchsvollen Kunden entwickelt.
  • Dr.-Ing. Jacek Krzyżanowski, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft FILTER SERVICE wurde als "Textilfachmann 2010“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde für die von Herrn Jacek Krzyżanowski und seinen Mitarbeitern  entwickelte Methode zur Faserherstellung durch das Auseinanderblasen des geschmolzenen Polymers im druckluftthermischen Verfahren verliehen.
  • 10. Messe für Aluminium & Nonfermet in Kielce. Die Halbmaske FX 2026 V FFP2 R D wurde von dem Prüfungsausschuss für moderne Produkte beim dem Messewettbewerb mit einer Medaille der Messe Kielce ausgezeichnet.
  • Teilnahme an der branchengrößten Messe für Arbeitsschutz, d.h. A+A in Düsseldorf. Während der Messe hat FILTER SERVICE die Halbmasken aus der SERIE COLOURS präsentiert. Zum wichtigen Ereignis beim begleitenden Kongress wurde das Treffen „German-Polish Dialogue on Occupational Safety”, an dem sich deutsche und polnische Gäste beteiligt haben. FILTER SERVICE war dabei vom Herrn Adam Jabłoński vertreten.
 2012
  • Die Firma führt die Halbmasken aus der Serie SIMPLA auf den Markt ein. Diese Halbmasken haben anatomische Form, so dass keine Nasenklemme eingesetzt werden muss. An den besonders durchdringungsempfindlichen Stellen (Nasenkurven) gibt es speziell geformte Noppen, welche eine sehr genaue Anpassung der Maske an das Gesicht ermöglichen. Die Halbmasken der Serie SIMPLA haben keine Metallteile.
  • Die Firma nimmt an der 21. Internationalen Messer für Arbeitsschutzmittel, Brandschutz und Rettungswesen SAWO'2012 in Posen, teil, wo sie zwei neue Halbmaskenserien, d.h. COLOURS und SIMPLA, präsentiert.
  • Teilnahme an der Messe ENERGETAB in Bielsko-Biała.
  • Präsentation im Bereich Auswahl und Einsatz der Atemschutzgeräte bei der Konferenz für Schweißen an der Messe ExpoWELDING in Sosnowiec.
  • Teilnahme an der Konferenz „Unfall ist kein Zufall”, veranstaltet von der Technischen Universität Białystok.
  • Teilnahme an der Schulung zum Einsatz der Persönlichen Schutzausrüstung in den explosionsgefährdeten Bereichen – Veranstalter: UNIMEDIA Verlag Warschau.
  • Teilnahme an der Schulung der Bevollmächtigte für den Arbeitsschutz in Lodz.
  • Teilnahme an der Konferenz in Posen – „Sicherheit in der Logistik”.
  • Teilnahme an der Konferenz in Lodz – „Sicherheit im Bauwesen” im Institut für Arbeitsmedizin.
  • Teilnahme an dem 2. Kongress für Arbeitsschutz in Warschau.
2013
  • FILTER SERVICE führt die Halbmasken der Marke POLFILTER auf den Markt ein.
  • Teilnahme der Firma an der 16. Messe für Arbeits- und Brandschutz BHP 2013 in Katowice.
  • Teilnahme von FILTER SERVICE an der Messe für moderne Technologien ITM'2013 in Posen.
  • Teilnahme an der Messe für Schüttgut in Krakau. Wahrend der begleitenden Konferenz hat unser Firmenvertreter eine Präsentation über Auswahl und Einsatz der Atemschutzgeräte vorgeführt.
  • Teilnahme an der Konferenz in Łomża zum Einsatz von PSA im Bauwesen und in der Landwirtschaft.          
                         
  • Teilnahme an der Ergonomischen Konferenz in Warschau.
  • Teilnahme an der Konferenz „Arbeitsgefahren fürs weiße Personal” im Institut für Arbeitsmedizin.
  • Teilnahme an der Konferenz „Abbau von tiefgelagerten Lagerstätten – Betriebsführung, technologische Entwicklung und neue Herausforderungen für die Branche” in Jastrzębie- Zdrój.
  • Teilnahme an der Konferenz „Arbeitssicherheit hängt von Dir ab” in Olsztyn.
  • Teilnahme an der Konferenz „Menschlicher Faktor und Sicherheitsgestaltung in Bergbau und Hüttenwesen”.
  • Teilnahme an der weiteren Ausgabe der Messe für Arbeitsschutz A+A in Düsseldorf. Wahrend der Veranstaltung hat die Firma zwei neue Mehrweg-Halbmasken, d.h. FS 33 V F FFP3 R D und FS 80 V FFP3 R D präsentiert. Diese beiden Produkte verfügen über zusätzliche Filter, die wesentlich zum Nutzungskomfort solcher Geräte beitragen. Die darin eingesetzten Einlassventile ermöglichen frische Zuluft aus den Filtern. Verbrauchte und mit Kohlendioxid verunreinigte Luft entweicht nach außen durch ein Ventil oder – wie bei der Halbmaske FS 80 V FFP3 R D – durch zwei Auslassventile. Diese neuen Halbmasken haben wegen ihres modernen Designs und der innovativen Eigenschaften reges Interesse der Besucher aus der ganzen Welt erweckt.
2014
 
  • Teilnahme in der Messe SAWO in Poznań. Während der Eröffnungsfeierlichkeit der Messe fand die Preisverleihung durch die Konkurskommission statt. Der filtrierbaren Halbmaske FS 33V F FFP3 R D wurde die goldene Medaille verlohen. Auf dem Firmenstand wurde das ganze Assortiment dargestellt, das durch das Produktunternehmen hergestellt wird. Dazu gehören vor allem filtrierbare Halbmasken, Filter zu Halbmasken mehreren Anwendungen, Vlies, Filtriersäcke und Sorptionsmaterial.
  • Teilnahme in der Konferenz „Sicherheits- und Gesundheitsschutzprobleme im polnischen Bergbau”
  • Teilnahme in der Konferenz „Sicherheit im Bergbau”
  • Teilnahme in der Konferenz „Berufliche Entwicklung und Bestätigung der Qualifikationen im Dienst für Gesundheit und Sicherheit im Arbeitsplatz  – Lösungen der EU-Länder – Perspektiven für Polen” in Warszawa
  • Teilnahme in der Konferenz  während der Messe für Schweißen in Sosnowiec
  • Teilnahme in der Konferenz „Unfall ist kein Zufall” in Łomża
  • Teilnahme in der Konferenz „Kommunikation für Sicherheit ” in Druskiennikach in Litauen
  • Teilnahme in der Konferenz „Kommunikation für Sicherheit” in Olsztyn
  • Teilnahme im III. KONGRESS DES ARBEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZES in Warszawa
  • Teilnahme in der Konferenz im Rahmen des Programmes „Kommunikation für Sicherheit in Piła
2015
 
  • Teilnahme der Firma in  der XVII. Edition der Messe für Arbeits- ,Gesundheits- und Brandschutz  BeHePe 2015 in Katowice 
  • Gewinnung der GOLDENEN MEDAILLE in der Internationalen Messe in Poznań "KONSUMENTENAUSWAHL" für die Halbmaske FS 33 V F FFP3 R D. 
  • Teilnahme in der Konferenz ITM in Poznań. Während der Öffentlichkeit wurden die Firmenprodukte dargestellt, in dem die Halbmaske FS 33V F FFP3, die die goldene Medaille MTP im Konsumentenauswahl erhalten hat. 
  • Teilnahme in der Konferenz „Gutes Praktikum im Kommunikationsbereich für Arbeits-  und Gesundheitsschutz” in Mikorzyna neben Konin 
  • Teilnahme in der Konferenz” Sichere Schweißarbeit”, die in Katowice stattgefunden hat. 
  • Teilnahme im Seminar „Sicherheit auf der Baustelle”, dass in Zakopane stattgefunden hat. 
  • Teilnahme im Seminar zum Thema Arbeits-  und Gesundheitsschutz in der Lebensmittelindustrie, dessen Veranstalter die Abteilung des Gesamtpolnischen Vereins der Arbeitnehmer im Dienst des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Koszalin gewesen ist. 
  • Teilnahme im Treffen der  Gesamtpolnischen Verbände des Personals für Arbeits-  und Gesundheitsschutz, Abteilung in Jelenia Góra. Während der Öffentlichkeit in Mysłakowice wurden Probleme bei der Auswahl der individuellen Sicherheitsmaßnahmen besprochen.  
  • Teilnahme in der Konferenz "FORTSCHRITT IN DER SICHERHEITSTECHNIK", die in September stattgefunden hat. 
  • Teilnahme in vier Zyklen der Präsentation in verschiedenen Produktionsbetrieben gehörig zu KGHM 
  • Teilnahme im Bildungspicknik in Iława. Diese Veranstaltung hatte das Ziel Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Arbeitsbedürfnisse gemäß Sicherheit und Komfort aufzuklären. 
  • Teilnahme in der Konferenz „Sicherheit im Bergbau” (Oktober). Während der Veranstaltung wurden die Halbmasken FS 33 V F FFP3 R D dargestellt. Zur Präsentation wurde die Anlage Porta Count benutzt, die die angemessene Anpassung des Atemschutzgerätes zum Arbeiter beurteilen kann. 
  • Teilnahme in der folgenden Messe  A+A in Düsseldorf. Das Unternehmen stelle Produkte dar, die bei der Arbeit und Beseitigung verschiedener Elementararten entstehen, wie Erdbeben, Überflute, Brand….  verwendet werden können.
 
 2016
 
  • Teilnahme in der Messe BUDMA'2016 in Poznań. Das Firmenziel ist es gewesen mehrere Kundengruppen mit den Firmenprodukten und anderen Herstellungen, die sich in dem Firmenangebot befinden, bekannt zu machen.  
  • Der Gesellschaftsvorstand beschloss eine neue Marke CityMask auf den Markt einzuführen. 
  • Teilnahme in der Messe SAWO'2016 in Poznań. Auf einem 30 m Markstand wurden Firmenprodukte sowie Halbmasken der neuen Marke CityMask dargestellt. 
  • Teilnahme in der Konferenz "Regulationen betreffend des Arbeits-  und Gesundheitsschutzes in Polen“ – Änderungsbedarf im Rahmen des II. Internationalen Kongress für Arbeits-  und Gesundheitsschutz in Polen" 
  • Teilnahme mit Ausstellung und Vorlesung während der Konferenz für Schweißer in Katowice (Mai) 
  • Teilnahme mit Ausstellung in Bildungspicknik in Starachowice (Juni) 
  • Änderung in den Stellungen der Gesellschaftsführung. Der Geschäftsführer wird Herr Ing. Mirosław Jabłoński, und stellvertretender Geschäftsführer Herr Dr Ing. Jacek Krzyżanowski, II. stellvertretender Geschäftsführer Herr Mag.Krzysztof Wojtas (Juni) 
  • Der Gesellschaftsvorstand beschloss die Webseite www.citymask.eu [1] einzuführen. 
  • Teilnahme mit Ausstellung in der Konferenz  Sicherheit in der Lebensmittelindustrie in Koszalin(Juni) 
  • Der Gesellschaftsvorstand beschloss einen Online-Shop mit den Anti-Smog Halbmasken www.sklep.citymask.eu [2] einzuführen. 
  • Teilnahme in der Konferenz organisiert in Olsztyn durch das Gesamtpolnische Verein der Arbeitnehmer im Dienst des Arbeits- und Gesundheitsschutzes bei Beteiligung des Zentralinstituts für Arbeitsschutz- Staatliches Prüfungsinstitut (September) 
  • Teilnahme mit Ausstellung im Konkursfinale NICHT- sichere Baustelle in Olsztyn(Oktober) 
  • Teilnahme mit Ausstellung in der Konferenz „Arbeitssicherheit hängt von Dir ab“organisiert für Arbeitgeber durch die Arbeitsaufsichtsbehörde in Łódź (Oktober) 
  • Es wurde eine Arbeiterschulung  sowie Prüfung der Anpassung von Halbmasken in der Firma EXPOM in Kurzętni im Rahmen des Programmes, durch das Zentralinstitut für Arbeitsschutz- Staatliches Prüfungsinstitut, durchgeführt wurde. 
  • Es wurde eine Prüfung der Anpassung von Halbmasken zu den Arbeitern anhand der Anlage PortaCount im Betrieb KUJAWSKIE ZIOŁA in der Umgebung Włocławek durchgeführt. (Dezember)
 
2017
 
  • Es wurde eine Schulung für den Mitarbeiterstab und den Mündel des Fach- Schulkomplexes Nr. 98 in Warszawa im Bereich der korrekten Tragung der Anti-Smog Halbmasken durchgeführt. Die Schule erhielt 200 Stück. Halbmasken zur Nutzung durch die Schüler. (Februar) 
  • Teilnahme im VI. Internationalen Forum des Abfallmanagement SOSEXPO mit Präsentation der Halbmasken für Industrie und der Produkte CityMask (Februar) 
  • Teilnahme in der Messe Dein Haus. Dein Garten in  Ostróda (März) 
  • Teilnahme in der Messe „Arbeits- und Gesundheitsschutz auf der Baustelle” in Bydgoszcz (April) Das Unternehmen erhielt eine GOLDENE MEDAILLE für die Halbmaske FS 33V F FFP3 RD. 
  • Teilnahme in der Messe Arbeits- und Gesundheitsschutz in Katowice (April). Während der Veranstaltung wurden, außer der Präsentation der Standardherstellungen, Prüfungen der Anpassung der Halbmasken zum Gesicht des Nutzers anhand der Anlage PortaCount, durchgeführt. 
  • Teilnahme im Treffen im Ministerium für Entwicklung zum Thema der Interpretation der Übergangszeit für die Verordnung  2016/425 des Europäischen Parlamentes (April) 
  • Teilnahme im Seminar organisiert durch  das Zentralinstitut für Arbeitsschutz- Staatliches Prüfungsinstitut u.N. Änderungen in der Klassifikation der Atemschutzgeräte in Bezug zu den Projekten der internationalen Normen ISO (Mai) 
  • Teilnahme im Treffen des Spitzenverbands der Textil- Übersicht(Juni) 
  • Teilnahme  in der Messe ITM in Poznań (Juni) Während der Konferenz im Rahmen der Messe, organisiert durch das Portal Sicherheitskultur, fand eine Vorlesung zum Thema korrekte Anpassung der Atemschutzgeräte, geführt durch  Adam Jabłoński, statt. 
  • Teilnahme in der Sitzung des Ausschusses für Unpartlichkeitsangelegenheiten  ITT CERTEX(August) 
  • Prüfungen der Anpassung der Halbmasken zum Gesicht der Arbeiter KGHM POLSKA MIEDŹ während der Sicherheitswoche ZG RUDNA (September). Ein großes Interesse fand die Halbmaske P2 mit zusätzlichen Filter. 
  • Teilnahme in der Konferenz „Sicherheit im Bergbau und Stahlindustrie” (Oktober) FILTER SERVICE trat mit einer neuen Dekoration des Messtandes (Wand) auf. Die Vorlesung zum Thema Anpassung der Atemschutzgeräte zum Gesicht des Nutzers stellte Adam Jabłoński vor. 
  • Teilnahme im I. Gesamtpolnischen Forum des Arbeits- und Gesundheitsschutzes (Oktober). Teilgenohmen haben die Vertreter des Ministeriums für Entwicklung, der Arbeitsaufsichtsbehörde, Rat des Arbeitsschutzes beim polnischen Parlament, Zentralinstitut für Arbeitsschutz- Staatliches Prüfungsinstitut, Sozialversicherungsanstalt. 
  • Teilnahmen in der Messe A+A in Düsseldorf. (Oktober) Haupttätigkeit betreffend der Dekoration des Messtandes und Art der Firmenpräsentation, lagen Seitens der Marketingabteilung, während der sehr wichtigen Veranstaltung für FILTER SERVICE. Der Direktor für Marketing hat eine Präsentation unter dem Titel „20 Jahre FILTER SERVICE auf A+A” vorbereitet, die im Bildschirm während der ganzen Messe projiziert wurde. Die Besucher hatten auch die Möglichkeit die Anlage PORTA COUNT zu benutzen. Die Ergebnisse wurden laufend auf dem Bildschirm projiziert. Die Dekoration des Messtandes und Tätigkeit in seiner Umgebung fand ein großes Interesse der Besucher. 
  • Teilnahme in der Schulung organisiert durch das Gesamtpolnische Verein der Arbeitnehmer im Dienst des Arbeits- und Gesundheitsschutzes Abteilung Piła (Oktober). Das Thema war, die korrekte Auswahl und Anpassung der Atemschutzgeräte, die während seiner Vorlesung Szymon Gębala vorgestellt hat. 
  • Teilnahme in der Konferenz ATES Arbeits- und Gesundheitsschutz (November). Firmenvorsteller waren Marcin Piestrzyniewicz und Adam Jabłoński. Auf dem Firmenstand wurden Messungen der Anpassung von filtrierbaren Halbmasken zum Gesicht der Nutzer anhand der Anlage PORTA COUNT durchgeführt.  Es wurde ebenso eine Vorlesung betreffend Anpassung der Halbmasken zu konkreten Arbeitern vorgestellt. 
  • Teilnahme im Treffen des Ministerium für Entwicklung betreffend der neuen Verordnung (Dezember) 
  • Teilnahme im Treffen des Spitzenverbands der Textil- Übersicht (Dezember)
 
2018
 
  • Teilnahme im Treffen des Ausschusses für Unpartlichkeitsangelegenheiten  ITT CERTEX(Januar)
  • Teilnahme im Treffen des Verwaltungsvorstands des Zentralinstitutes für Arbeitsschutz- Staatliches Prüfungsinstitut (Februar)\
  • Teilnahme im Treffen des Rates des Gesamtpolnischen Vereins der Arbeitnehmer im Dienst des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Warszawa (März) 
  • Teilnahme in der Sitzung des Koordinierungsteams des Programmes „Verbesserung der Sicherheit und Arbeitsbedingungen” – Der Minister für Familie, Arbeit und Sozialpolitik hat zur Zusammenarbeit im Team Herrn Adam Jabłoński eingeladen.
  • Teilnahme in der Messe SAWO 2018 (April). Messstand FILTER SERVICE  wurde mit dem Preis Acanthus Aureus für die beste Wiedergabe der Marketingstrategie der Firma in der Messexposition ausgezeichnet. Es fand die Premiere der Halbmaske FS-20 V CU FFP2 RD statt. 
  • Der Vorstandsvorsitzende FILTER SERVICE Sp. z o.o. Herr Ing. Mirosław Jabłoński hat seine Berufskariere beendet und ist in Ruhestand getreten (April)
  • Auf Einladung von Skanska wurde ein Bewusstseinstraining zur richtigen Wahl des Atemschutzes sowohl am Arbeitsplatz als auch im Privatleben (Smog, Gartenarbeit und Hausarbeit) durchgeführt. Die Trainer waren Adam Jabłoński und Szymon Gębala (Mai).
  • Auf dem Firmengelände fand ein grundlegender Wiederbelebungskurs statt. 21 Personen wurden in Herz-Lungen-Wiederbelebung und der Verwendung eines Defibrillators geschult. Das Training wurde von Adam Jabłoński geleitet. (Mai)
  • Die Hauptversammlungen der Anteilseigner der Gesellschaft ernannten Herrn Krzysztof Wojtas zum Vorsitzenden der Unternehmensgeschäftsführung. (Juni)
  • Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Bergwerks LUBIN bei KGHM. Während der familiären Veranstaltung im Freien veranstalteten die von FILTER SERVICE engagierten Animateure der Firma BERGAMUTKA Spiele und Aktivitäten für Kinder. An derselben Stelle konnten sich die Mitarbeiter des Bergwerks LUBIN über die Neuigkeiten unseres Unternehmens informieren. Sie konnten auch die Passform der Halbmasken auf ihren Gesichtern mit einem PortaCount-Gerät überprüfen. Adam Jabłoński war der Vertreter des Unternehmens während der Veranstaltung. (Juni)
  • Die Anpassung von Halbmasken an die Gesichter der Mitarbeiter der Kupferhütte Glogów wurde durchgeführt (August).
  • Teilnahme an den Tagen für Arbeits- und Gesundheitsschutz bei KGHM.
    Die Sicherheitswoche im Bergwerk RUDNA fand zwischen dem 10. und 13.09.2018 statt. Während der Veranstaltung wurde der Vortrag „Auswahl und Anpassung von Atemschutzgeräten“ gehalten, in dem die Prinzipien des Funktionierens und des Komforts bei der Verwendung von Halbmasken mit zusätzlichen Filtern im Vordergrund standen. Ein PortaCount wurde verwendet, um die Mitarbeiter in den Schächten R-VII und R-IX in Rudna Glowna zu testen. Der Hauptzweck unserer Aktivitäten bestand darin, die Endkunden mit neuen Produkten vertraut zu machen. Die Bestellung der Halbmasken FS-20V CU FFP2 RD, die in den letzten Septembertagen eingegangen war, zeigte die Wirksamkeit der Demonstrationen.
  • Teilnahme am 2. Landesweiten Forum des Arbeitsschutzdienstes „Sicherheit in der Welt 4.0“ (Oktober).
    Am ersten Tag hatten die Veranstaltungsteilnehmer Gelegenheit, sich mit dem Angebot von FILTER SERVICE vertraut zu machen. Der Stand zeigte eine Methode zum Testen der Anpassung von Halbmasken an die Gesichter von Benutzern mit einem PORTA COUNT-Gerät. Am zweiten Tag des zweiten Landesweiten Forums des Arbeitsschutzdienstes trafen sich die Teilnehmer in der Säulenhalle des polnischen Parlaments, um den 65. Jahrestag der Gründung des Arbeitsschutzdienstes und das 25. Bestehen des polnischen Arbeitnehmerverbands für Arbeitsschutz zu feiern. Über 250 Teilnehmer nahmen an der Zeremonie teil.
  • AGH-Konferenz (September)
    Während der Veranstaltung wurden Halbmasken ohne Nasenklammern präsentiert. Mit einem PortaCount-Gerät konnte die Überlegenheit gegenüber Halbmasken mit Klammern nachgewiesen werden. An den Tests nahmen unter anderem Vertreter von Arbeitsschutzdiensten der PGG teil. Adam Jabłoński hielt einen Vortrag mit dem Titel „Änderungen der Vorschriften für persönliche Schutzausrüstung“, in dem er die neue Verordnung 2016/425 des Europäischen Parlaments und die geplante Norm ISO 17420 diskutierte.
  • Teilnahme an der Konferenz, die vom ARBEITNEHMERVERBAND DER ARBEITSSCHUTZDIENSTE IN ŁÓDŹ im Rahmen der Kampagne „GESUNDER UND SICHERER ARBEITSPLATZ“ GEFÄHRLICHE SUBSTANZEN UNTER KONTROLLE organisiert wurde. Die Konferenz fand auf dem Gelände der Technischen Universität Łódź statt (Oktober).
  • Teilnahme an der Konferenz „ARBEIT VERJÜNGT“, die von der OSPSBHP-Niederlassung Kalisz organisiert wurde (Oktober).
  • Teilnahme an der vom ELAMED-Verlag organisierten Konferenz „Sicherheit im Bergbau und im Hüttenwesen“ (Oktober).
    Während der Veranstaltung hielt Adam Jabłoński einen Vortrag mit dem Titel „Änderungen der Vorschriften für persönliche Schutzausrüstung. Neue Lösungen bei Filterhalbmasken.“
  • Markteinführung von Staubfiltern der ZI-Serie für wiederverwendbare 3M-Halbmasken (November).
  • Teilnahme an der Konferenz der Zeitschrift ATEST (November)
    Während der Konferenz präsentierte Adam Jabłoński einen Vortrag über neue Lösungen bei Filterhalbmasken (Halbmasken mit zusätzlichen Filtern) und das Problem der korrekten Anpassung von Halbmasken an die Gesichter der Benutzer. Am Stand wurden neue Produkte von FILTER SERVICE vorgestellt - Halbmasken mit zusätzlichen Filtern und ZI-Filtern.
  • Teilnahme an der internationalen Konferenz „MODERN AND ADVANCED TECHNOLOGIES FOR STATE SECURITY“, die vom Institut MORATEX organisiert wurde (November).
    Während der Veranstaltung wurde ein Vortrag mit dem Titel „Atemschutzgeräte anpassen - Annahmen kontra Realität“ gehalten.
  • Am 13.11.2018 fand am Hauptsitz von FILTER SERVICE ein Treffen der OSPSBHP-Niederlassung Łódź statt. Während des Treffens wurde die Präsentation „Auswahl und Anpassung von Atemschutzgeräten“ mit einem PORTA COUNT-Gerät vorgestellt. Die Gäste hatten auch die Möglichkeit, sich über die Geschichte des Unternehmens zu informieren und die Anlagen zur Herstellung von genadelten Vliesstoffen zu besichtigen.
  • Teilnahme an der Konferenz „ARBEITSSICHERHEIT - NEUE WEGE“, die von der OSPSBHP-Niederlassung Katowice organisiert wurde. (November)
    Zusammen mit anderen Vertretern der unterstützenden Partner nahm Adam Jabłoński an der Diskussionsrunde zur Arbeitswelt teil. Am Stand des Unternehmens konnten sich über 200 Teilnehmer über die Produkte des Unternehmens informieren. Es bestand großes Interesse daran, die Anpassung von Halbmasken an die Gesichter der Benutzer mit einem PORTA COUNT-Gerät zu überprüfen.
  • Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Danziger Niederlassung des OSPSBHP. (November)
    Während der Veranstaltung konnte man sehr liebe Worte über die Zusammenarbeit von FILTER SERVICE und dem OSPSBHP hören. Herr Marek Nościusz, Geschäftsführer der Danziger Niederlassung, dankte dem Unternehmen für die langfristige Zusammenarbeit, die Freundlichkeit und die sachliche Unterstützung bei der Auswahl von Atemschutzgeräten.
  • Teilnahme an der OSPSBHP-Ratssitzung in Radom (Dezember)
    An der Sitzung nahmen etwa 70 Mitglieder aus 34 OSPSBHP-Niederlassungen sowie ein Vertreter vom CIOP-PIB, Unterstützende Partner der Tätigkeit des OSPSBHP, teil. Während der Tagung des Verbandsrates vergaben die Unterstützenden Partner, darunter FILTER SERVICE, Auszeichnungen der Wertschätzung an die Zweigniederlassungen und die Geschäftsführer der Zweigniederlassungen, die dank ihrer aktiven Tätigkeit gemeinsam Fortbildungskurse, Konferenzen, Seminare und Wettbewerbe organisierten. Die Unterstützenden Partner erklärten sich bereit, die Zusammenarbeit mit der größten Organisation von Arbeitnehmern des Arbeitsschutzes in Polen fortzusetzen.
  • Teilnahme an der Sitzung des Patronatsrates der „Textil-Revue“ (Dezember)
  • Markteinführung von Filterhalbmasken der Serie FS/0. Die neue Serie ersetzt die STANDARD-Halbmasken. Die darin eingeführten modifizierten Schalen verbessern die Passform der Halbmasken auf dem Gesicht des Benutzers.
  • Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehen der Kielcer Niederlassung des OSPSBHP (Dezember)
    Während des Treffens wies ein Vertreter des Unternehmens in seiner Rede auf das Problem der Zunahme an Pneumokoniose-Erkrankungen in der Woiwodschaft Heiligkreuz hin.

2019

  • Teilnahme an der Internationalen Bau- und Architekturmesse BUDMA (Februar)
    Die Messebesucher hatten die Möglichkeit, sich mit den Produkten von FILTER SERVICE vertraut zu machen. Auf großes Interesse stießen Halbmasken mit zusätzlichen Filtern und Filter der ZI-Serie.
  • Teilnahme an einem vom OSPSBHP in Kielce organisierten Trainingskurses über die richtige Auswahl, Verwendung und Anpassung von Atemschutzgeräten (Februar).
  • Teilnahme an der Sitzung des Koordinierungsteams des Mehrjahresprogramms „Verbesserung der Sicherheit und der Bedingungen am Arbeitsplatz“ - Stufe IV (Februar)
  • Teilnahme an Messe ITM Industry Europe Innovationen - Technologien - Maschinen (Juni)
  • Die Hauptversammlung der Anteilseigner der Gesellschaft wählte eine neue Geschäftsführung von FILTER SERVICE in der Zusammensetzung:
    Krzysztof Wojtas - Vorsitzender der Geschäftsführung
    Jacek Krzyżanowski - Stellvertretender Geschäftsführer
    Adam Jabłoński - Stellvertretender Geschäftsführer
  • Teilnahme an einer vom TÜV in Zusammenarbeit mit der Lodzer Arbeitsaufsichtsbehörde organisierten Konferenz.
    Mehr als 120 Personen nahmen an der Veranstaltung teil. Großen Interesses erfreuten sich die Halbmasken mit zusätzlichen Filtern. (Juni)
  • Teilnahme an einer Veranstaltung der Stiftung KULTURA BEZPIECZEŃSTWA in Goleniów. (Juni)
  • Teilnahme am Festival des Bergwerks LUBIN. (Juli)
  • Teilnahme am 3. Landesweiten Forum des Arbeitsschutzdienstes (September).
    Die Teilnehmer der Veranstaltung hatten die Möglichkeit, sich mit den neuesten Produkten des Unternehmens und einem PORTA COUNT-Gerät vertraut zu machen. Am ersten Tag des Forums war Adam Jabłoński einer der Referenten an der Debatte „Investitionen in die Arbeitnehmersicherheit - die heutigen Kosten als zukünftige Gewinnquelle“.
  • Teilnahme an der vom ELAMED-Verlag veranstalteten 8. Konferenz MENSCHLICHER FAKTOR UND SICHERHEITSGESTALTUNG (Oktober)
    Während der Veranstaltung, die in Zabrze stattfand, gab es einen Vortrag mit dem Titel „Obligatorische Prüfungen der Anpassung persönlicher Schutzausrüstung an einen Mitarbeiter vor Arbeitsantritt als Faktor zur Vorbeugung von Berufskrankheiten“.
  • Teilnahme an Tagen für Arbeits- und Gesundheitsschutz bei KGHM vom 13. bis 18.10.2019
  • Teilnahme an der Konferenz „Sicherheit in der Industrie II“, organisiert von der EcoMS Consulting Sp. z o.o. in Wrocław (Oktober)
  • Markteinführung der Antismog-Filterhalbmasken SMOG unter der Marke CitYMask. Die Produkte erhielten das EU-Zertifikat vom CIOP-PIB.
  • Teilnahme an einer weiteren Ausgabe der A+A Messe in Düsseldorf (November)
    Am Stand von FILTER SERVICE (seit fünf Ausgaben an derselben Stelle) in Halle 9 hatten die Besucher die Möglichkeit, sich mit dem gesamten Angebot des Unternehmens vertraut zu machen, das eine große Auswahl an Filterhalbmasken, Vliesen für die Trocken- und Nassfiltration, Filter für wiederverwendbare Halbmasken und Sorptionsmaterialien umfasst. Die Aufmerksamkeit der Besucher wurde in besonderer Weise durch Neuheiten in Form von Halbmasken mit zusätzlichen Filtern der Klasse P2 und Filtern der Serie ZI für Halbmasken der Firma 3D erregt. Das Unternehmen FILTER SERVICE organisierte an seinem Stand einen Messpunkt, um die Filterhalbmasken an die Gesichter der Benutzer anzupassen. Dank eines PortaCount-Geräts konnten Interessierte den Anliegegrad der Halbmasken an ihren Gesichtern überprüfen. Eine große Überraschung für viele von ihnen war die sehr gute Passform der SIMPLA Halbmasken ohne Nasenklammer.
  • Teilnahme an der Konferenz der Zeitschrift ATEST Arbeitsschutz (November)
    Während des Feldspiels hatten die Teilnehmer der Veranstaltung Gelegenheit, sich mit dem Angebot des Unternehmens vertraut zu machen. Am Stand gab es auch die Möglichkeit, ein PortaCount-Gerät zu benutzen, mit dem die Anpassung von Halbmasken an die Gesichter der Benutzer getestet wird.
  • Teilnahme an der OSPSBHP-Ratssitzung, die in einem Saal der Fakultät für Recht und Verwaltung der Schlesischen Universität in Katowice stattfand (Dezember).
2020
  • Teilnahme am 4. Forum für den Arbeits- und Gesundheitsschutzdienst (Oktober). Im Rahmen des Forums fand unter Beteiligung unseres Mitarbeiters eine Online-Konferenz statt.
  • Teilnahme an der Messe Antycovid Expo in Krakau – 14.-15. Oktober. Die Teilnehmer der Veranstaltung hatten die Möglichkeit, sich mit den im Online-Shop sklep.citymask.eu angebotenen Produkten vertraut zu machen.
  • Ein Unternehmensvertreter nahm an der Sitzung des ITT Certex-Ausschusses im August und an der Sitzung des ITT Certex-Ausschusses im September teil.
  • Inverkehrbringen von Filterhalbmasken FFP1 und FFP2 der SERIE 600